Scheibenwischer Fußmatten Glühlampen

Montagesätze für Bremssattel

(2576 Suchergebnisse)

Der Bremssattel-Reparatursatz ist Ihr Retter in der Not. Ist ein Bremssattel an Ihrem Fahrzeug abgenutzt oder sogar defekt, ist eine schnelle Reparatur zwingend erforderlich. Andernfalls besteht ernsthafte Gefahr für Leib und Leben – die Bremsen könnten versagen. Bei Motointegrator bestellen Sie einen Reparatursatz für den Bremssattel passend zu Ihrem Fahrzeug bequem online, ob Honda CX 500, Ford Fiesta oder Mazda 6.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Montagesätze für Bremssattel zu kaufen

Alle Automarken

Was ist ein Bremssattel?

Der Bremssattel ist ein wichtiger Bestandteil des Bremssystems im Auto. Möchte der Fahrer bremsen, so drückt er bekanntlich auf das Bremspedal. Damit setzt er, ohne es zu bemerken, eine Vielzahl von Prozessen in Gang. Der Druck auf das Pedal sorgt dafür, dass die Bremsflüssigkeit zum Bremssattel gedrückt wird. Im Inneren des Bremssattels befindet sich ein Kolben, der sich durch die ankommende Bremsflüssigkeit in Bewegung setzt.

In der Folge werden die Bremsbeläge an die Bremsscheiben gedrückt, die wiederum den eigentlichen Bremsvorgang auslösen. Sie drücken die Bremsbeläge an den Reifen und erzeugen die Reibung, welche die Verlangsamung der Räder bewirkt.

Ursachen für defekte Bremssättel

Der Bremssattel ist ein typisches Verschleißteil, das bei Fahrzeugen während ihres Lebenszyklus mehrfach gewechselt werden muss. Wie oft Sie einen Reparatursatz für einen Bremssattel benötigen, hängt von Ihrem Fahr- und Bremsverhalten ebenso ab wie vom Pflegezustand des Fahrzeugs. Häufige Ursachen für einen Defekt am Bremssattel sind:

  • Korrosion: Insbesondere in den kühleren Herbst- und Wintermonaten sind die Bremsen regelmäßig Feuchtigkeit ausgesetzt und trocknen oft über viele Stunden hinweg nicht ab. Hinzu kommt die Belastung durch Streusalz, das die winterlichen Straßen frei von Eis halten soll. Durch diese Faktoren rostet der Kolben im Bremssattel und kann seine übliche Bewegung nur noch mit Widerstand verrichten. Infolgedessen tritt ein erhöhter Verschleiß ein. Dies führt früher oder später dazu, dass die Bremse nicht mehr ihre volle Bremskraft entwickelt.
  • Pflege: Im Regelfall sollten Sie die Bremsflüssigkeit bei Ihrem Auto spätestens nach zwei Jahren im Rahmen des Kundendienstes austauschen lassen. Anderenfalls können die Bremssattel in Mitleidenschaft gezogen werden.
  • Falsche Montage: Wird der Bremssattel nicht korrekt montiert, kann dies zu Beschädigungen führen. Zudem kann es die Funktion der Bremse einschränken.

Auch ein falsches Handling beim Wechsel der Bremsbeläge kann problematisch sein. Um eine herkömmliche mechanische Handbremse zurückzustellen, ist bei vielen Fahrzeugmodellen Spezialwerkzeug erforderlich. Hat der Fahrzeugbesitzer dieses nicht zur Hand, versucht er es vielleicht mit einer Rohrzange – mit fatalen Folgen für die Beschaffenheit des Bremssattels.

Woran Sie erkennen, ob ein Bremssattel defekt ist

Während der Fahrt ist es gar nicht so einfach, defekte Bremssättel zu erkennen. Umso wichtiger ist es deshalb, ihren Zustand regelmäßig beim Kundendienst bzw. von einer Fachwerkstatt kontrollieren zu lassen. Falls eines der folgenden Anzeichen für abgenutzte Bremssättel auftaucht, sollten Sie deren Zustand umgehend prüfen:

  • Wenn Sie bei niedriger Geschwindigkeit fahren, kommt es zu schleifenden oder quietschenden Geräuschen.
  • Das Auto verbraucht plötzlich mehr Kraftstoff als sonst.
  • Vom Fahrzeugreifen geht ein brandiger Geruch aus.
  • Die Bremsscheibe ist blau angelaufen.
  • Es kommt zur Entwicklung von Rauch.
  • Die Bremsbeläge sind besonders stark abgenutzt.
  • Es entwickelt sich eine ungewöhnliche Menge an Bremsstaub.

Ein einfacher Test, den Sie ohne viele Hilfsmittel durchführen können, betrifft die Temperatur der Reifen. Nach einer kurzen Fahrt, bei der Sie nicht viel bremsen mussten, fühlen Sie die Temperatur der Räder und Felgen. Sind einzelne Räder heißer als die anderen, können Sie den Bremssattel-Reparatursatz fast schon bestellen.

  • Tipp: Verursacht der Bremssattel klappernde Geräusche? Dann sind höchstwahrscheinlich die Führungsstifte abgenutzt. In diesem Fall benötigen Sie einen Reparatursatz für die Führungsbolzen des Bremssattels, mit dem Sie Gewinde reparieren können. Sie enthalten neben einigen Gewindebuchsen auch passendes Werkzeug wie einen Stufenbohrer, einen Gewindebohrer und eine Bohrschablone.

Reparatursatz für Bremssattel kaufen: Darauf sollten Sie achten

Um Ihr Auto zu reparieren, benötigen Sie einen Bremssattel-Reparatursatz pro Einbauseite. Prüfen Sie im Vorfeld, welches Werkzeug Sie brauchen – bei manchen Fahrzeugen ist Spezialwerkzeug erforderlich. Halten Sie neben dem Reparatursatz für den Bremssattel auch Bremsflüssigkeit bereit. Es ist übrigens im Gegensatz zu den Bremsbelägen nicht erforderlich, den Bremssattel paarweise zu tauschen bzw. zu reparieren.

  • Tipp: Motointegrator macht es Ihnen leicht, die passenden Montagesätze für Bremssättel auszuwählen, die zu Ihrem Fahrzeug passen, ob Mercedes Benz W169, Unimog 424 oder ein anderes Modell. Wählen Sie zunächst Ihre Fahrzeugmarke und dann Ihr genaues Modell. Der Filter zeigt Ihnen anschließend nur noch Reparatursätze an, die mit Ihrem Fahrzeug kompatibel sind.

Bremssattel-Reparatursatz bei Motointegrator kaufen: blitzschnelle Lieferung

Egal, ob Sie einen Bremssattel-Reparatursatz für hinten oder vorne benötigen, bei Motointegrator entdecken Sie rund 5 Millionen Ersatzteile für alle gängigen Automarken. Verlassen Sie sich auf die erstklassige Qualität der zahlreichen Premiumhersteller.

Motointegrator ist Ihre erste Anlaufstelle für die Ersatzteilbestellung. Haben Sie noch Fragen? Unser kompetenter Kundenservice steht Ihnen gerne zur Verfügung. Unsere Trusted-Shops-Zertifizierung und die sehr guten Bewertungen unserer Kunden zeugen von der hohen Qualität des Online-Shops von Motointegrator. Bestellen Sie jetzt Ihren Reparatursatz für Bremssättel online und freuen Sie sich auf die blitzschnelle Lieferung innerhalb von zwei bis vier Werktagen.

Top Montagesätze für Bremssattel

Platzierungskriterien