VALEO

Endschalldämpfer (2607 Suchergebnisse)

Endschalldämpfer für Ihre Auspuffanlage online bestellen

Der Endschalldämpfer ist wie alle anderen Teile der Auspuffanlage häufig von Verschleiß betroffen. Die Ursache sind meist durch die Benzinverbrennung entstehenden Stoffe wie Wasserdampf und Säuren, welche das Material der Auspuffteile und Rohre angreifen. Die Folge: Der Endtopf rostet und muss ausgetauscht werden.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Endschalldämpfer zu kaufen

Alle Automarken

Endschalldämpfer - Bauweise und Funktion

Der Endschalldämpfer oder auch Endtopf ist für die Reduzierung des Schalls verantwortlich, welcher im Zuge der Benzinverbrennung in der Auspuffanlage entsteht. Er befindet sich am Ende der Auspuffanlage im Anschluss an den Mittelschalldämpfer. Die Bauweise des Endschalldämpfers kombiniert häufig Reflexionsschalldämpfer und Absorptionsschalldämpfer, die beiden gängigen Schalldämpferbauweisen für Pkw. Beim Reflexionsschalldämpfer passiert der Schall vier Kammern, was eine Mittelung der Schallamplitude zur Folge hat. Während hierbei insbesondere niedrige Schallfrequenzen gedämpft werden, absorbiert der Absorptionsschalldämpfer höhere Frequenzen mit Hilfe von Steinwolle, Glasfaser oder Gewebefasern. Allerdings gibt es auch Endschalldämpfer, die sich auf eine der beiden Bauweisen beschränken.

Endtöpfe und andere Auspuffteile bei Motointegrator

Ist der Auspuff undicht oder ein Teil der Auspuffanlage defekt, sollte das Fahrzeug umgehend vom Profi überprüft und bei Bedarf repariert werden. Das kann je nach Art des Schadens und Bauweise des Kfz teuer werden, vor allem, wenn die zu ersetzenden Teile für viel Geld beim Hersteller eingekauft werden müssen. Indem Sie aber Ersatzteile verschiedener Marken und deren Preise vergleichen, können Sie viel Geld sparen. Online geht das besonders schnell und einfach - bei Motointegrator finden Sie eine große Auswahl verschiedener Hersteller für Auspuffanlagen, unter denen Sie den passenden Endschalldämpfer für Ihr Auto zum besten Preis finden und sofort bestellen können. Ob 4MAX, BOSCH oder DENSO, wählen Sie den Endtopf Ihres bevorzugten Herstellers in Top Qualität. Filtern Sie nach Marke, Preis und Verfügbarkeit und profitieren Sie auch von unserer schnellen Lieferung und umfassendem Kunden-Service!

Top Endschalldämpfer

Wie ist eine Auspuffanlage aufgebaut?

Die Abgasanlage ist ein wichtiger Bestandteil von jedem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Vielen Autofahrern ist gar nicht bewusst, dass eine Auspuffanlage verschiedene Aufgaben zu erfüllen hat. Auch dem Endschalldämpfer werden ganz spezifische Anforderungen zuteil. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zur Auspuffanlage sowie dem Endschalldämpfer für Sie zusammengefasst.

Eine Kfz-Abgasanlage ist grundsätzlich immer sehr ähnlich aufgebaut. Zunächst ist an den Zylinderkopf der Abgaskrümmer montiert. Die noch sehr heißen Abgase werden hier direkt eingeleitet. Es folgt ein Rohr, welches zum Unterboden führt; das Hosenrohr oder Flammrohr. Nun folgt ein Katalysator, bei Dieselfahrzeugen gegebenenfalls auch ein Rußpartikelfilter. Daran schließt der Mittelschalldämpfer an. Es folgt der Endschalldämpfer, eventuell noch ein Auspuffendstück. Der oder die Katalysatoren können bei neueren Fahrzeugen auch direkt am Krümmer angeordnet sein.

Was ist die Aufgabe vom Endschalldämpfer?

Um die Aufgabe des Endschalldämpfers besser zu verstehen, muss der Blick auf die gesamte Abgasanlage gerichtet werden. Die Abgase werden in Wellenform und stoßartig aus dem Motor gepresst. Schon die Bauform des Auspuffkrümmers ist hier wichtig, damit diese Wellen nicht zurückgeworfen werden können. Im Katalysator staut sich das Abgas in gewisser Weise. Der Mittelschalldämpfer muss hochfrequente Wellen absorbieren, weshalb er mit entsprechendem Dämmmaterial wie zum Beispiel Stein- oder Stahlwolle gefüllt ist.

Vielleicht haben Sie es schon einmal erlebt. Unter bestimmten Umständen, abhängig von der Drehzahl und dem eingelegten Gang, können sich vom Unterboden Geräusche ausbreiten, die das menschliche Ohr als sehr unangenehm, fast wie in Watte gepackt, empfindet. Dabei handelt es sich um eben solche hochfrequente Wellen. Die Endschalldämpfer sind dagegen als Reflexions- und Absorptionsschalldämpfer ausgelegt. Die Abgase werden hier in gewisser Weise durch den Schalldämpfer geschlängelt und durchlaufen gegebenenfalls mehrere Kammern. Damit lässt sich die Geräuschentwicklung (der Sound) maßgeblich beeinflussen. Aus diesem Grund werden Sportschalldämpfer oft als Sportendschalldämpfer angeboten, da so ein besonders kerniger und blubbernder Sound generiert werden kann.

Wie heiß wird der Endschalldämpfer

Auspuffanlagen sind durchaus korrosionsgefährdet. Dagegen versuchen etliche Fahrzeugbesitzer etwas zu unternehmen, indem sie den Auspuff mit Rostschutzfarbe streichen möchten. Außerdem denken wieder andere Autobesitzer darüber nach, den Auspuff und dessen Aufhängung zu ändern - zum Beispiel, um eine Duplex-Auspuffanlage zu verbauen. Diese Vorhaben führen allesamt zu einer Frage: wie heiß wird der Endschalldämpfer? Denn davon ist die Auspuffaufhängung und die Rohrführung ebenso abhängig wie die Hitzebeständigkeit der Rostschutzfarbe.

Zunächst lässt sich feststellen, dass die heißen Abgase am Krümmer bei extremer Belastung bis zu 1.300 Grad Celsius erreichen können und dann hell orange leuchten. Selbst am Turbolader werden noch immer mindestens 900 Grad erreicht. Auf dem Weg durch den Auspuff kühlen die Abgase jedoch ab. Insbesondere im Stadtverkehr sogar so schnell, dass der Rußpartikelfilter beim Diesel nicht mehr freigebrannt werden kann. Dies wird nur bei Überlandfahrten oder Autobahnfahrten sicher geschafft. Am Endschalldämpfer können sich bei sehr sportlicher und langer Fahrt im Kern aber dennoch noch Temperaturen von bis zu 500 Grad nachweisen lassen - im Einzelfall. An der Außenhaut des Endschalldämpfers können also noch leicht bis zu 300 Grad erreicht werden.

Kann man ohne Endschalldämpfer fahren?

Es kann immer vorkommen, dass der Endschalldämpfer zum Beispiel aufgrund von Korrosion abfällt. Dann stellt sich unmittelbar die Frage, ob das Fahrzeug so noch bewegt werden kann. Theoretisch schon, aber praktisch nicht. Denn der Auspuff ist Bestandteil der Betriebserlaubnis. Im Prinzip ist das Fahren ohne Endschalldämpfer also ein Fahren ohne Betriebserlaubnis. Im Falle eines Unfalls kann das Konsequenzen nach sich ziehen, weil die Versicherung gegebenenfalls Zahlungen verwehrt. Zumindest, wenn nicht klar nachgewiesen werden kann, dass der Auspuff eben erst abgefallen ist.

Daneben ist auch die Lautstärke nicht zu vernachlässigen; was letztlich einer der Gründe ist, weshalb die Betriebserlaubnis erlischt. Dazu kommen noch andere Risiken. So können die Abgase immer noch sehr heißt sein, wenn sie den Endschalldämpfer erreichen, wie der vorangegangene Absatz zur Frage der Temperatur am Endschalldämpfer zeigt. Mit bis zu 500 Grad Celsius besteht Entzündungsgefahr, da sich in diesem Bereich, wo der letzte Schalldämpfertopf montiert ist, bei vielen Fahrzeugen auch der Kraftstofftank befindet. Auch Kunststoffteile und selbst die Reifen können dadurch signifikante Schäden davontragen.

Ein weiteres Gefahrenpotenzial besteht darin, dass der nun lose Mittelschalldämpfer nicht mehr unbedingt stabil aufgehängt ist. Daher kann der Auspuff auch gegen den Unterboden schlagen. Dabei können Schutzschichten wie Unterbodenschutz nicht nur schmelzen oder sich entzünden. Diese Beschichtungen können so weit vom losen Auspuff abgeschlagen werden, bis das blanke Metall sichtbar wird. Insbesondere im darauffolgenden Winter ist dann mit massiver Korrosion durch Streusalz und Wasser zu rechnen in diesem Bereich. Darüber hinaus könnten ebenso Abgase in den Fahrgastraum eindringen und die Gesundheit gefährden. Es bleibt also festzuhalten, dass das Fahren ohne Enddämpfer in keinem Fall empfehlenswert ist.

Edelstahlschalldämpfer oder herkömmlichen Auspufftopf?

Auf dem Markt werden viele verschiedene Produkte angeboten zu den verschiedenen Fahrzeugmodellen. Wird ein neuer Schalldämpfer benötigt, sollte es sich mindestens um ein Produkt eines etablierten Markenherstellers handeln. Nur hochwertige Auspuffersatzteile werden so gebaut, dass sie auch maximalen Korrosionsschutz bieten. Das ist aus mehreren Gründen wichtig. Einmal, dass die Außenhaut des Endschalldämpfers nicht zu schnell rosten kann, aber auch, damit Korrosion im Innern des Schalldämpfers langfristig ausgeschlossen werden kann. Denn bei der Verbrennung entsteht auch Kondenswasser. Dieses Wasser kann sich insbesondere bei vielen kurzen Fahrten oder im Stadtverkehr ohne hohe Abgastemperaturen im Auspufftopf sammeln. Besteht hier kein Korrosionsschutz, kann ein neuer Auspuff innerhalb kürzester Zeit wieder durchrosten.