VALEO

Thermostate (1427 Suchergebnisse)

Thermostat

Seit vielen Jahrzehnten ist es üblich, einen Thermostat in das Kühlsystem von Kraftfahrzeugen einzubauen, welche die Motortemperatur steuern. Daher gehören Thermostate zu den ältesten Bauteilen von Kraftfahrzeugen, die sich über viele Jahre mit fast unverändertem technischen Prinzip bewährt haben. In modernen Autos bilden der traditionelle Thermostat häufig gemeinsam mit Temperaturfühlern und zusätzlichen Anschlüssen zum Beispiel für die Heizung ein einziges Modul.

SACHS

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Thermostate zu kaufen

Alle Automarken

Ein Thermostat senkt den Motorverschleiß nach einem Kaltstart

Besonders nach dem Starten des Motors aber auch bei zu geringer Motorbelastung führt eine niedrige Motortemperatur zu erhöhtem Motorverschleiß. Um den Verschleiß gerade bei Kaltstarts so gering wie möglich zu halten, ist es wichtig, den kalten Motor möglichst schnell auf seine normale Betriebstemperatur zu bringen. Um die Betriebstemperatur schnell hoch zu fahren, verfügen die wassergekühlten Verbrennungsmotoren über ein Thermostat, das im Kühler in den Kühlmittelkreislauf eingebaut ist.

Die Funktion von Thermostaten

Ähnlich wie eine Kühlmitteltemperaturfühler, jedoch mit anderer Technik misst der Thermostat zunächst die Temperatur des aus dem Motor kommenden Kühlmittels. Wenn diese Temperaturmessung ergibt, dass das Kühlmittel die für den Motor eingestellte Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat, reagiert der Thermostat, in dem er eine direkte Verbindung zwischen der vom Motor kommenden Kühlmittelleitung zu der Leitung herstellt, aus der normalerweise das im Kühler abgekühlte Wasser zum Motor zurückfließt. Durch diesen Kurzschluss wird verhindert, dass dem Kühlmittel die gerade mit der ersten Motorleistung erworbene, geringe Wärme im Wärmetauscher des Kühlers sofort wieder entzogen wird. Erst wenn nur noch heiße Kühlflüssigkeit vom Motor beim Thermostaten ankommt, öffnet dieser die Leitung zum Kühler. Dieses Öffnen geschieht jedoch so gleitend, dass eine plötzliche Abkühlung der Zylinder ausgeschlossen ist. Bei modernen Motoren lässt der Thermostat die Kühlflüssigkeit erst ungehindert passieren, wenn sie eine Temperatur von ca. 90 °C erreicht hat.

Aufbau des Thermostats

Um diese Funktionen auszuführen, verfügt der Thermostaten in seinem Inneren über ein Dehnstoffelement, dass von dem Kühlmittel umflossen wird. Bei Überschreitung der eingestellten Temperatur verschiebt das Dehnstoffelement die eingebauten Ventilteller, welche die Strömungsrichtung der Kühlflüssigkeit bestimmen.

Top Thermostate